Books,  Lifestyle,  Rezension

Mila Krawali: Geiler Süßkram- Ketogene Backträume (Rezension)

Ketogene Ernährung liegt nicht nur im Trend- sie hilft uns, gesund zu bleiben. In „Geiler Süßkram“ verwöhnt Autorin Mila Krawalli uns Leser mit ketogenen Rezepten, die sich auch für Veganer eignen.

Klappentext: „Was dich in diesem Kochbuch erwartet?
Ganz einfach: ketogene Süßspeisen und Brot,
auf möglichst einfache Art zubereitet, mit Zutaten
die du überall auftreiben kannst.

Hier wirst du fündig, wenn du einfach nur schnell
einen Kuchen zum Kaffee backen möchtest, oder
abends vor dem Fernseher Naschkatze
spielen willst.

Gewichtsreduktion, gesunde Ernährung und guter Geschmack sind auch in der ketogenen Ernährung möglich. Der Beweis: Milas Rezepte.

Und pssst….
Süßkram ist und bleibt geil, vor allem,
wenn er ketogen zubereitet ist.“

Was bedeutet „ketogen“ eigentlich? Es geht darum, weitgehend auf Kohlenhydrate zu verzichten, lieber auf Proteine und Ballaststoffe, gute Fette zu setzen. Es ist eine Art Diät, aber auch eine gesunde, ausreichende Ernährungsweise.

Zum Start erläutert die Autorin die ketogene Lebensweise, gibt Tipps, wie man sich passend ernährt, welche Küchenutensilien und Zutaten man grundlegend für all die leckeren Dinge des Kochbuches braucht.

Die Rezepte gliedern sich in verschiedene Kategorien, sie sind so verfasst, dass jeder Backnoob eine Leckerei auf Anhieb hinbekommt.

Ob Sachertorte, Gugelhupf, Cupcakes aller Art- hier findet man wirklich gute, aber eben ketogene Rezepte.

Mit „Geiler Süßtraum“ wird demonstriert, dass man auch bei einer gesunden Ernährung nicht auf echte Backträume und Leckereien verzichten muss. Wenn man lernt, wie an auf Kohlenhydrate verzichten kann. Klasse.

4/5 *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.