Books,  Kinder,  Rezension

Dan Brown: Eine wilde Symphonie (Rezension)

Das großformatige Buch ist ideal für Kinderhände. Es ist liebevoll illustriert, die kurzen Gedichte, welches es zu jedem Tier gibt, sind klasse und somit ist „Eine wilde Symphonie“ noch wertvoller.

Maestro ist eine kleine Maus- und die führt durch die Welt der Tiere: sie nimmt uns mit auf eine Reise ins Meer, in den Teich, in den Wald, aufs Feld und in den Deschungel. Natürlich darf eine wichtige Message zu jedem Ort von Maestro nicht fehlen. Eine Message, die ein Kind als Lebensweisheit aufnehmen kann.

Ich mag die Illustrationen sehr. Kinder werden viel Spaß daran haben. Es sind kleine Rätsel mit eingewoben. Auf jeder Seite muss man Buchstaben finden, welche zusammen gefügt ein Instrument ergeben.

Das Beste aber ist die kostenlose App, die man downloaden kann. Darin findet man zu jedem Tier Musik, die eine Komposition des Autoren ist. Die App konzentriert sich auf die Musik, welche eine tolle Begleitung für das Buch darstellt.

Kinder lernen nicht nur vieles über die Tierarten, sondern erhalten auch eine tolle, spielerische Einführung in die Musik, insbesondere in die Instrumente.

Ein besonderes, ganz besonderes Buch für kleine und etwas größere Kinder. Dank der App wird es noch interaktiver und lebhafter. Klasse, Dan Brown!

4,5/5 *

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.