Books,  Rezension

Rezension: Samantha Young: Fallen Dreams ~ Endlose Sehnsucht

[Unbezahlte Werbung]
[Selbsterworbenes Produkt]


Autorin Samantha Young aus Schottland steht für mich für großartige Romane. Mit „Fallen Dreams- Endlose Sehnsucht“ entführt sie uns in das Leben der erfolgreichen Sängerin Skylar, die vor Ruhm, Paparazzi und schlimmen Erlebnissen flüchtet.

Das Buch umfasst stolze 496 Seiten, erschien am 28.05.2020 im Verlag mtb (Mira Taschenbuch)-
Es ist ein Stand Alone-Buch, welches nicht auf andere Romane der Autorin aufbauen.
ISBN: 978-3-7457-0070-1
Klappentext: „Skylar hat es geschafft. Mit ihrer Band stürmt sie weltweit die Charts. Doch nach einer Tragödie kehrt sie ihrem bisherigen Leben den Rücken. Jetzt schlägt sie sich als Straßenmusikerin durch, schläft in einem Zelt und verbirgt ihre wahre Identität vor der Öffentlichkeit. Dennoch fällt sie dem Musikproduzenten Killian O’Dea auf, und er bietet ihr einen Plattenvertrag an. Um keinen Preis will Skylar zurück ins Rampenlicht. Erst als sie in eine bedrohliche Situation gerät, stimmt sie notgedrungen Killians Angebot zu. Schon bei der ersten Session spürt Skylar, dass der charismatische Schotte ihr unter die Haut geht. Aber darf sie ihm ihr Herz öffnen? Empfindet er wirklich etwas für sie – oder geht es ihm einzig und allein um seine Karriere?“

Meine Rezension:
Das Design erinnert ein wenig an „Boston Nights“, welches ich ebenfalls verschlungen habe. Es sieht edel aus und hat, trotz Taschenbuchformat, eine angenehme Haptik und ist trotz der vielen Seiten gut lesbar.
Ich wurde vom ersten Moment an in das Leben von Skylar Finch befördert. Sie lebt auf der Straße und kämpft sich täglich durch. Sie flüchtet vor ihrem bisherigen Leben und bisher gelingt es ihr auch ganz gut. Bis sie plötzlich in Lebensgefahr gerät. Und es ist augerechnet der Produzent Killian, der sie rettet. Aber nicht aus purer Hilfsbereitschaft. Er hat realisiert, wer die obdachlose Straßenmusikerin ist, die ihn mit ihrer Stimme so gefesselt hat. Er gibt ihr Obdach und hilft ihr, sich von den schlimmen Ereignissen zu erholen. Als Bedinung muss Skylar mit ihm ein Soloablum produzieren. Sie zögert nicht nur, der Gedanke ist schrecklich für sie. Sie ist aus ihrem Leben geflüchtet. Ein Leben, in dem sie eine millionenschwere Sängerin ist, Frontfrau einer erfolgreichen Rockband, gejagt von der Presse und immer unter Strom stehend. Hinzu kommt das schwere Schicksal, welches ihrer Familie wiederfahren ist, welches ihr als schwere Last auf der Seele liegt. Doch sie willigt ein und im Laufe der gemeinsamen musikalischen Arbeit wird aus anfänglicher Antipathie mehr. Sie kommen sich näher und es ensteht eine tiefe, innige Liebe. Aber beide haben ihre Vergangenheit und diese könnte ihnen im Weg stehen. Außerdem ist Killian ihr Produzent und nie wieder will sich Skylar auf eine derartige Beziehung einlassen. Hat sie doch aus der Vergangenheit gelernt. Und ob seine Liebe wirklich echt oder stark genug ist, muss sich auch noch herausstellen.

„Fallen Dreams“ hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Skylar ist mir schnell ans Herz gewachsen. Die sich langsam entwickelnde Liebe zu Killian ist fragil, aber auch stark, was die Autorin sehr gut transportiert. Es gibt keinerlei überflüssige Momente in der Handlung. Man bekommt ein gutes Gefühl für Skylar, die umtrieben von ihrer Vergangenheit versucht, ein neues Leben zu führen. Wir lernen die beiden Protagonisten bestens kennen. Auch Killian gefällt mir sehr gut als männlicher Hauptakteur. Er wird als leidenschaftlicher, ehrlicher Mann dargestellt, der für Skylar alles tun würde, aber ebenfalls unter der Last seiner Bürde zusammen brechen kann.

Bei jedem Buch von Samantha Young bin ich traurig, sobald ich es zu Ende gelesen habe. Mit jedem Buch tauche ich tief in die Handlung ein, die jedes Mal eine großartige Liebesgeschichte bietet. Der Schreibstil ist mitreissend und spannend. Ich bin begeistert von Skylar und Killian!

5/5 *

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.