Books

Rezension: Royal Hearts (Emily Albright)

Es war schon immer Evies Traum, einen Studienplatz im britischen Oxford zu bekommen. Hier hat ihre geliebte, verstorbene Mutter studiert. So reist sie zum Studienbeginn von Amerika aus in ihre neue Heimat. Sie ahnt nicht, was sie dort erwartet: direkt auf einer Semesterparty begegnet sie dem unglaublich attraktiven Edmund und fühlt sich magisch zu ihm hingezogen. Er erwidert ihre Gefühle scheinbar. Kurz darauf erfährt Evie, dass er der Bruder des britischen Thronfolgers ist und er als echter Bad Boy gilt. Doch die Zuneigung zwischen den Beiden wächst- obwohl Evie schnell die Schattenseiten seines Ruhmes kennen lernt: Paparazzi folgen ihnen überallhin. Aber sie will nicht gegen ihre Gefühle ankämpfen. Und Evie steht plötzlich im Rampenlicht. Sie muss sich damit auseinandersetzen. Außerdem ist da noch die Vergangenheit ihrer Familie mütterlicherseits, die ein großes Geheimnnis bewahrt. Ihre Mutter führt sie mit Briefen langsam dorthin. Inmitten des Chaos aus Studium, Geheimnisaufdeckung wird Evie klar, dass sie nicht die einzige Frau in Edmunds Leben zu sein scheint: er soll die ehrenhafte Jaqueline heiraten, die ihm praktisch versprochen wurde. Sind ihm seine Gefühle zu Evie wichtiger oder unterwirft er sich dem höflichen Regime?

Ich habe „Royal hearts“ über 2 Wochen lang immer wieder mal gelesen. Die Liebesgeschichte zwischen der bürgerlichen Evie und dem smarten royalen Familienmitglied ist zwar ganz unterhaltsam- aber ich habe nicht wirklich mitgefiebert. Die Handlung ist zu vorhersehbar, zu typisch für so eine Lovestory. Das Familiengeheimnis kann man schnell erahnnen. Streckenweise fand ich das Hin und Her zwischen den Hauptprotagonisten einfach too much. Der Leser weiß schnell, dass es ein Happy End geben wird. Der Klappentext beschreibt das Buch so: „Can a royal be loyal?- Königlich, knisternd und herzzerreissend romantisch.“ Das kann ich leider nicht bestätigen. Die königliche Geschichte um Edmund ist etwas zu dünn erzählt, knisternd waren die Gefühle zwischen den Beiden für mich auch nicht und herzzerreissend romantisch- leider auch nicht.

Für Fans von unterhaltsamen Liebesgeschichten sicher eine schöne Flucht aus dem Alltag. Meine Erwartungen wurden nicht erfüllt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.