Books,  Rezension

Marie Merburg: Ostseeträume (Rezension)

Autorin Marie Merburg schickt uns Leser mit ihrem neuen Roman „Ostseeträume“ ans baltische Meer- auf die Insel Rügen. Die Geschichte rund um die junge Witwe Conny & ihre liebenswerte Familie hat mein Herz berührt. Heute möchte ich euch das Buch vorstellen.

Die Rügen-Reihe wird vervollständigt- „Ostseeträume“ ist der vierte Band. Das Schöne: man lernt die Protagonisten kennen und trifft sie immer wieder.

Dieses Mal geht es um Constanze. Die Journalistin zieht mit ihrer Familie nach Rügen. Die Familie besteht aus ihren Kindern, ihrem Bruder, dessen Freundin & ihrer schwerkranken Mutter. Sie ist Witwe, seit ihre große Liebe vor 4 Jahren verstarb. Seitdem gab es keinen Mann mehr in ihrem Leben. Eine Tatsache, die ihre beste Freundin ändern will. Sie überredet Conny, sich bei einem Online-Singleportal anzumelden. Und dann geht das Daten auch schon los. Sie erlebt die eine oder andere Geschichte, die sie sich gerne erspart hätte. Inmitten des Umzuges und des Einlebens auf der Ostseeinsel trifft die Journalistin den vielversprechenden Sven und rechnet sich Chancen mit ihm aus. Er bietet ihr das, was sie sucht: Sicherheit, eine Zukunft. Denn beides vermisst sie seit dem Tod ihres geliebten Mannes. Und Sven scheint diese Anforderungen zu erfüllen- doch irgendwie will der Funke nicht überspringen. Und während Conny sich auf Rügen einlebt, Freunde findet, beim Lokalblatt einen tollen Job findet, lernt sie den Nachbarn kennen. Er regt sie wahnsinnig auf- was auf Gegenseitigkeit beruht. Aber dann lernt sie ihn besser kennen. Aber kann das gut gehen? Er ist genauso verantwortungslos und ein Tagträumer wie ihr Vater, der ihre Mutter irgendwann verlassen hat, um ein unstetes Leben zu führen. Und was ist mit Sven?

Ich habe die 3 Bänder der Reihe bisher nicht gelesen, werde das auf jeden Fall nachholen. Die Geschichte von Conny gefällt mir. Sie ist warmherzig erzählt, die Protagonisten sind sehr sympatisch, authentisch und trotz genug Emotion kommt „Ostseeküste“ ohne übertriebene Romantik aus und schildert Cornelias Leben interessant und mitreissend. Es gibt keine langgezogenen Passagen, der Roman ist auf den Punkt geschrieben und ein echtes Wohlfühlbuch. Wer das Meer so lebt wie ich, kommt sowieso auf seine Kosten.

5/5 *

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.